Kernvorteile von SOKRATHERM BHKW-Kompaktmodulen

> Kompakte Konstruktion

Der mechanische Teil des BHKW-Kompaktmoduls GG 237 nach Entfernung der Schalldämmelemente: Kompakte Konstruktion mit optimalem Zugang zu allen Bauteilen.
Der mechanische Teil des BHKW-Kompaktmoduls GG 237 nach Entfernung der Schalldämmelemente: Kompakte Konstruktion mit optimalem Zugang zu allen Bauteilen.
anklicken zum vergrößern
Alles in einem: Das komplette GG 237 mit integriertem Schaltschrank inklusive Steuerungs- und Leistungsteil (Schalldämmelemente entfernt)
Alles in einem: Das komplette GG 237 mit integriertem Schaltschrank inklusive Steuerungs- und Leistungsteil (Schalldämmelemente entfernt)
anklicken zum vergrößern
Aus den Erfahrungen von rund 1.500 BHKW-Projekten wissen wir, dass die Heizzentralen nicht immer idealtypisch aussehen. Um hocheffiziente KWK in möglichst vielen Objekten - auch denen mit beengten, schwer zugänglichen Heizzentralen - einsetzen zu können, legen wir bei der Konstruktion unserer BHKW-Kompaktmodule größten Wert darauf, dass sie
  • möglichst kompakte Abmessungen aufweisen,
  • für den Service dennoch optimalen Zugang ohne z.B. störende Streben zu allen Bauteilen bieten,
  • gut zerlegbar sind, um schwierige Einbringungswege zu bewältigen,
  • alle Kernkomponenten inklusive Schaltschränken in einem kompakten Schalldämmgehäuse integriert sind und
  • sich durch die Schallisolierung und die dreifache elastische Lagerung möglichst wenig Schall und Schwingungen auf das Gebäude übertragen können.
Die Vorteile dieser Maßnahmen für den BHKW-Betreiber sind:
  • Geringer Platzbedarf im BHKW-Betrieb,
  • kostengünstige Einbringung, Installation und Inbetriebnahme des BHKW-Moduls in kürzester Zeit,
  • Einsparung eines separaten Fundamentes in den meisten Fällen,
  • Betrieb auch in schallempfindlichen Gebäuden wie Krankenhäusern, Pflegeheimen oder Hotels möglich.

> Höchste Effizienz

Energieausnutzung bei unterschiedlichen Versorgungssystemen
Energieausnutzung bei unterschiedlichen Versorgungssystemen
anklicken zum vergrößern
Durch die Nutzbarmachung der
Durch die Nutzbarmachung der "Abwärme" über Wärmetauscher erreichen BHKW- Kompaktmodule hervorragende Gesamtwirkungsgrade.
anklicken zum vergrößern

Der Kernvorteil von Blockheizkraftwerken im Allgemeinen und unseren BHKW-Kompaktmodulen im Speziellen ist die Effizienz. Schon die Motor-Generator Einheit erreicht mit ca. 34 - 40 % elektrische Wirkungsgrade, die bereits im Bereich von Großkraftwerken liegen.

Dazu kommt noch die Wärmenutzung: Anstatt der bei Großkraftwerken üblichen Wärmevernichtung über Kühltürme wird bei unseren BHKW-Kompaktmodulen die "Abwärme" der Stromerzeugung über ein ausgeklügeltes System von Wärmetauschern nutzbar gemacht. Diese steht in einem 90 / 70 °C Kreislauf (optional 95 / 80 °C als 'Heißkühler') direkt vor Ort zur Verfügung - beispielsweise für Gebäudeheizung, Warmwasserbereitung, Prozesswärme oder den Antrieb einer Absorptionskältemaschine. Bei separater Auskopplung der Abgaswärme sind auch Dampferzeugung und Thermoöl-Erhitzung möglich.

Mit den BHKW-internen Wärmetauschern erreichen wir zusätzlich zur Stromerzeugung ca. 50 - 56 % thermischen Wirkungsgrad, wodurch Gesamtwirkungsgrade bis zu 92 % erzielt werden können.

Bei geringen Rücklauftemperaturen ist es zusätzlich möglich, im BHKW-Abgasweg einen weiteren externen Brennwertwärmetauscher zu installieren und somit den Gesamtwirkungsgrad noch weiter zu steigern.

> Zuverlässiger Betrieb

Technik, Kompetenz und Engagement von SOKRATHERM sorgen für einen zuverlässigen Betrieb der BHKW-Kompaktmodule.
Technik, Kompetenz und Engagement von SOKRATHERM sorgen für einen zuverlässigen Betrieb der BHKW-Kompaktmodule.
In alle Leistungsbereiche unseres Unternehmens - Beratung im Vorfeld, Konstruktion, Fertigung, Inbetriebnahme und Service - fließen über 35 Jahre Erfahrung in der Energie- und Wärmetechnik ein.
  • Unsere erfahrenen Vertriebsingenieure kennen die Randbedingungen für ökonomisch und ökologisch sinnvolle BHKW-Projekte und geben entsprechende Empfehlungen zu Auslegung und Einbindung - auch wenn wir mit großzügigerer Auslegung kurzfristig mehr Umsatz erzielen könnten.
  • In der Konstruktion halten wir uns strikt an die Vorgaben des Motorenherstellers MAN und setzen ausschließlich bewährte Bauteile von Qualitätsherstellern wie ABB, WAGO oder Grundfos ein. Denn langlebige, zuverlässig laufende Aggregate aus unserem Hause mit reibungsloser Ersatzteilversorgung sind uns wichtiger als kurzfristige Kostenvorteile oder per "Tuning" bis an die Grenze ausgereizte Leistungssteigerungen.
  • Unsere BHKW-Kompaktmodule werden ausschließlich in Nordhausen (Thüringen) gefertigt und vor ihrer Auslieferung ausgiebig auf den Prüfständen getestet. Das ISO 9001 zertifizierte Qualitätsmanagementsystem stellt dabei eine hohe Produktqualiät sicher, die regelmäßig in unseren Kundenbefragungen bestätigt wird.
  • Die Servicetechniker und Projektingenieure haben über unsere fortschrittliche iPC Regelung jederzeit Zugriff auf die BHKW-Kompaktmodule und können so Optimierungen vornehmen - mit sofortiger Ergebniskontrolle. Unsere Kundendienst-Mitarbeiter sind durch regelmäßige interne Schulungen immer auf dem neuesten technischen Stand und protokollieren ihre Einsätze direkt online an der Maschine.
In der Summe haben diese Komponenten der Zuverlässigkeit zu einem hervorragenden Ruf am Markt geführt - und zu etlichen Modernisierungs- und Erweiterungsaufträgen bestehender SOKRATHERM BHKW-Anlagen. In unseren Referenzen finden sich zahlreiche Beispiele - beispielsweise das Gräflicher Park Hotel & Spa in Bad Driburg oder die Grundfos Pumpenfabrik in Wahlstedt.

> Modernste Technik - maßgeschneidert

Aus der Komination von bewährter Technik mit innovativen Ansätzen schaffen wir maßgeschneiderte Produkte für unser Kunden. Der abgebildete MAN 12 Zylinder Turbomotor nahm erstmals in unserem BHKW-Kompaktmodul GG 402 den Dauerbetrieb in der KWK-Praxis auf.
Aus der Komination von bewährter Technik mit innovativen Ansätzen schaffen wir maßgeschneiderte Produkte für unser Kunden. Der abgebildete MAN 12 Zylinder Turbomotor nahm erstmals in unserem BHKW-Kompaktmodul GG 402 den Dauerbetrieb in der KWK-Praxis auf.
anklicken zum vergrößern
Als Pionierunternehmen der KWK ist es für uns selbstverständlich, bewährte Technik mit neuen Ansätzen zu kombinieren und daraus innovative, zuverlässige Produkte zu erschaffen.

So haben wir seit Firmengründung 1977 zahlreiche Innovationen eingeführt wie

  • das BHKW mit vollintegriertem Schaltschrank, damit unsere BHKW weniger Platz brauchen und schneller in Betrieb genommen werden können,
  • das mobile BHKW für den Betrieb an zwei Standorten wie z.B. Freibad und Verwaltungsgebäude, damit es dahin gebracht werden kann wo die Wärme saisonal gebraucht wird,
  • die Ausrüstung von BHKWs als "Heißkühler" für den Betrieb auf höheren Temperaturen (95/80 °C statt der üblichen 90/70 °C), die beispielsweise den optimalen Betrieb von Absorptionskältemaschinen gestattet,
  • die modemgestützte Fernüberwachung "TeleManager" unserer BHKW-Steuerungen und
  • dessen 2011 eingeführter Nachfolger RemoteManager, der per DSL oder UMTS die Daten der BHKW-Regelungen zusammenführt und die Einrichtung von virtuellen Kraftwerken ermöglicht,
  • die seit 2014 vollständig implementierte Online-Wartung, bei der Kundendienstberichte während der Arbeiten online eingegeben, auf Plausibilität geprüft und ausgewertet werden.
Ebenso ist unsere über Jahrzehnte währende Zusammenarbeit mit dem Motorhersteller MAN so weit fortgeschritten, dass wir gemeinsam Feldtests neuer Motorentypen durchführen (beispielsweise im Vorfeld des seit 2014 serienmäßig gebauten GG 530) und ihn mit Wissen und Erfahrungen aus dem KWK-Bereich unterstützen.

Jedes unserer BHKW wird im Kundenauftrag gefertigt und entsprechend genau auf Bedürfnisse des spezifischen BHKW-Projektes zugeschnitten - modernste Technik maßgeschneidert.

> Geringstmögliche Emissionen an Schadstoffen

Der Einsatz unserer BHKW-Kompaktmodule ist ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz und der Reduktion von Schadstoffen.
Der Einsatz unserer BHKW-Kompaktmodule ist ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz und der Reduktion von Schadstoffen.
Emissionsentlastung bei erdgasbetriebenen BHKW im Vergleich zu konventioneller Strom- und Wärmeerzeugung
Emissionsentlastung bei erdgasbetriebenen BHKW im Vergleich zu konventioneller Strom- und Wärmeerzeugung
anklicken zum vergrößern
Gasbetriebene Blockheizkraftwerke arbeiten mit wesentlich geringeren Emissionen als die weiterhin dominierenden Energieträger Kohle und Erdöl. Im Vergleich zur getrennten Strom- und Wärmeerzeugung mit diesen reduzieren erdgasbetriebene Blockheizkraftwerke, wie die auf den Daten der ASUE Broschüre BHKW-Grundlagen zeigt,
  • die Emissionen an Stickoxiden (NOX) um bis zu 29 %
  • die Emissionen an Staub und Schwefeldioxid (SO2) um über 99 %
  • die klimaschädlichen Kohlendioxid (CO2) Emissionen um bis zu 58 %.
Die Reduktion der CO2-Emissionen ist noch höher, wenn Blockheizkraftwerke mit den erneuerbaren Kraftstoffen Bio-Erdgas, Klärgas, Biogas oder "Windgas" (Endprodukt der Power-to-Gas Technik) betrieben werden.

Der Schadstoffanteil im Abgas ergasbetriebener Blockheizkraftwerke ist so gering, dass dieses nach einer weiteren Reinigung sogar zur CO2-Düngung in Treibhäusern eingesetzt werden kann.

Alle SOKRATHERM Blockheizkraftwerke sind mit einer Lambda-Sonde für die automatische Regelung des Luft-Kraftstoff-Verhältnisses ausgestattet und erfüllen die strengen Anforderungen von
  • TA Luft,
  • EU-Hocheffizienz-Kriterium im KWK-Gesetz und
  • Primärenergieeinsparung.
Darüber hinaus sind alle erdgasbetriebenen SOKRATHERM BHKW-Kompaktmodule mit einem Katalysator ausgestattet.